Schweinegrippe

Schweinegrippe

Beratung - aktuelle Informationen zur Schweinegrippe

Deutsch (DE-CH-AT)English (United Kingdom)
Welcome, Guest
Please Login or Register.    Lost Password?

Ist die Impfung ĂĽberhaupt zu empfehlen?
(1 viewing) (1) Guest
Go to bottomPage: 1
TOPIC: Ist die Impfung ĂĽberhaupt zu empfehlen?
#1402
Ist die Impfung ĂĽberhaupt zu empfehlen? 11 Years, 11 Months ago Karma: 0
Auftrag bereits 2007 erteilt. Erste Schweinegrippefälle in Mexiko aber erst 2009???

2007 konnte normalerweise niemand wissen, in welcher Form das Virus mutiert, es sei denn, dass man die Mutation gaz bewusst und gezielt vorgenommen hat.

Wer sich Interessiert, sollte den gesamten Text lesen um zu verstehen.

Also selbst auf die Gefahr hin, dass ich gesperrt werde, veröffentliche ich diesen Beitrag.
Es mussten wieder Gerüchte in die Welt gesetzt werden, um die „Kor…….“ einer Ministerin zu vertuschen. Wer hat einer Ulla Schmidt SPD, Gesundheitsministerin das Recht gegeben, Aufträge in einer Größenordnung von 350 Millionen ohne öffentliche Ausschreibung zu vergeben? Was mich allerdings noch viel mehr wundert, ist die Tatsache, dass die Verträge bereits geschlossen wurden, also zu einer Zeit, als von der Schweinegrippe noch keine Rede war! Woher wusste man denn zu dieser zeit, welche Art von Impfstoff man benötigt und wie das Virus aufgebaut ist und vor allem, wie man es weitestgehend unschädlich machen kann? Dieses kann doch wohl nur dann möglich sein, wenn es sich um einen künstlich erzeugten Virus bzw. eine künstlich mutierte Version eines Virus handelt. Somit liegt doch der verdacht nahe, dass das Schweinegrippenvirus von Wissenschaftlern erzeugt und auch verbreitet wurde, um eine Pandemie vorzutäuschen. Die damit verbundenen Aufträge, Impfstoffe herzustellen bescheren den Pharmakonzernen Weltweit Milliardengewinne, wobei die Politiker auch ein paar Krümel vom großen Kuchen abbekommen, welches bei den Vertragsvolumen schnell 7stellig ausfallen kann.

Da hat diese Ulla Schmidt SPD Gesundheitsministerin bis 2009 doch tatsächlich wieder den Steuerzahler bewusst und vorsätzlich um viele Millionen betrogen.

www.radio-utopie.de/2009/12/18/schmidt-u...vertrage-schon-2007/

Den Link solltet Ihr euch unbedingt ansehen!

Ich frag mich nur, was die dafĂĽr kassiert hat. Da kann mir doch keiner sagen, dass an dieser Stelle kein Schmiergeld geflossen ist.
Frau Schmidt, teilen Sie uns doch bitte mit, wiviel Schmiergeld da geflossen ist. Vielleicht verstehen wir das ja dann besser oder haben sogar Verständnis für eine so arme Frau wie Sie es sind.

“Da europaweit nur 6 Firmen in der Lage waren, einen Pandemie-Impfstoff herzustellen, konnte auf eine Ausschreibung verzichtet werden und das haushaltrechtliche Verfahren der “Interessenbekundung” gewählt werden.”

“Interessenbekundung“ ist in diesem Zusammenhang eine sehr interessante Wortwahl.

Wer zahlt mir wiviel fĂĽr den Zuschlag des Auftrags?
Ich zahle Ihnen …….,.. €, wenn sie mir den Zuschlag ohne öffentliche Ausschreibung ….
Genau so können Interessenbekundungen aussehen!

öffentliche Ausschreibungen sind vorgeschrieben.
Dabei ist es auch unerheblich, ob lediglich 6 Unternehmen in der Lage gewesen seien, ……..
Selbst wenn es nur 2 gewesen wären, hätte ein Angebotsvergleich stattfinden müssen. Das sind ja untragbare Zustände in den einzelnen Ministerien.

Verteidigung: Jung CDU muss seinen Platz räumen, wird also politisch zur Verantwortung gezogen.

Ulla Schmidt wird aber nicht mehr zur Verantwortung gezogen. Man sollte dieser Person mit sofortiger Wirkung die Pensionsansprüche aus den Amtszeiten ersatzlos streichen sowie gegen sie ein Verfahren wegen Veruntreuung bzw. Verschwendung von Steuergeldern einleiten. Mich interessiert vor allem, weshalb das ganze bereits 2007 stattgefunden hat. Somit wusste die Schmidt doch genau, was wann und wo passiert. Damit trägt sie folglich auch noch, Mietschuld an den nunmehr mehr als10.000 Todesopfer der Schweinegrippe. Der Vorwurf hier dürfte für jeden Juristen, der noch in der geistigen Verfassung ist, sein Gehirn zu nutzen, ganz klar. Ich wollte mit einer solchen Schuld beladen nicht mehr leben. Es gibt aber Menschen, besonders in der Politik, die bewusst über Leichen gehen um ihres eigenen Vorteils wegen.

Auch hier gehört ein Untersuchungsausschuss eingerichtet und je nach Ergebnis entsprechende Ermittlungsverfahren seitens der zuständigen Staatsanwaltschaft oder seitens des Europäischen Gerichtshofs. Für mich haben SPD, CDU/CSU und FDP als Volksparteien elendig versagt. Die genannten Parteien müssten sich vom rein rechtlichen Standpunkt selbst auflösen, denn den Namen Volkspartei hat keine dieser Parteien verdient. Jede einzelne hat genügend Dreck am stecken um in einem Parteiverbotsverfahren verboten zu werden.

Unsere Politiker sind keine Volksvertreter sondern Steuereintreiber der übelsten Sorte, die nicht einmal vor Massenmord zurückschrecken um sich selbst zu bereichern. Früher hätte man solche Individuen gevierteilt und die Überreste den Hunden zum fraß vorgeworfen, eine andere nette Variante, welche man im Übrigen gerade bei Verbrechen gegen die Menschlichkeit in Betracht ziehen sollte ist das Pfählen, weil man auch länger was von hat. Unsere Politiker wollen schließlich auch immer länger und tiefer.

Länger im Amt bleiben und uns Bürgern tiefer in die Tasche greifen
Pentagon84
Fresh Boarder
Posts: 1
graphgraph
User Offline Click here to see the profile of this user
Last Edit: 2009/12/20 16:12 By Pentagon84.
The administrator has disabled public write access.
 
Go to topPage: 1
Moderators: schweinegrippe, meinhardt
get the latest posts directly to your desktop
302 Found

Found

The document has moved here.


Apache/2.4.38 (Debian) Server at data.mylinkstate.com Port 80
Sie sind hier  : Home Forum

Online

We have 47 guests online