Schweinegrippe

Schweinegrippe

Beratung - aktuelle Informationen zur Schweinegrippe

Deutsch (DE-CH-AT)English (United Kingdom)
Welcome, Guest
Please Login or Register.    Lost Password?

Aushebeln der Schulpflicht?
(1 viewing) (1) Guest
Go to bottomPage: 12345
TOPIC: Aushebeln der Schulpflicht?
*
#481
Aushebeln der Schulpflicht? 10 Years, 11 Months ago Karma: 0
Hallo Forumgemeinde,

wir haben ein Problem mit dem Thema Schweinegrippe und suchen Rat.

Unser Sohn geht in die 8. Klasse und es ist in seinem Jahrgang ein Kind positiv auf Schweinegrippe getestet worden. In unserem Haushalt leben noch ein 21 Monate und 7 Monate junge Kinder. Um die beiden Spr√∂sslinge zu sch√ľtzen, m√∂chten wir unseren Sohn von der Schule fern halten. Dieses ist aber rechtlich nicht zul√§sslich. Was k√∂nnen wir tun?

MfG
msech
msech
Fresh Boarder
Posts: 2
graphgraph
User Offline Click here to see the profile of this user
The administrator has disabled public write access.
 
#488
Aw: Aushebeln der Schulpflicht? 10 Years, 11 Months ago Karma: 0
Kann man ihn nicht selbst eine Entschuldigung schreiben?

Wenn er aber nicht zur Schule soll, sollte er auch nicht raus gehen, ihr solltet auch nicht ruas zum Einkaufen oder sonst was, sondern nur daheim bleiben.

Du bekommst die Grippe beim Wochenendeinkauf vielleicht noch viel schneller als dein SOhn.
Nicole
Fresh Boarder
Posts: 16
graphgraph
User Offline Click here to see the profile of this user
Gender: Female Birthday: 04/08
The administrator has disabled public write access.
 
#500
Aw: Aushebeln der Schulpflicht? 10 Years, 11 Months ago Karma: 0
Hallo Nicole,

wir beschr√§nken unsere Ausg√§nge schon auf das n√∂tigste. Eine Entschuldigung w√§re vielleicht eine M√∂glichkeit, aber keine rechtlich saubere L√∂sung. Die Schulpflicht besteht ja weiterhin und wir k√∂nnen nur eine bestimmte Zeit unseren Sohn entschuldigen. In D√ľsseldorf ist die Schulpflicht wegen der Schweinegrippe aufgehoben. Aber in unserem Kreis h√§ufen sich die Ansteckungen bei Jugendlichen. Und wenn unser Kinderarzt das Problem nicht so ernst nimmt, was sollen wir tun?

Die Bezirksregierung Detmold sieht da keinen Handlungsbedarf. Wir in G√ľtersloh schon. In Schlo√ü-Holte ist eine Schule schon geschlo√üen worden.

Unser Sohn geht auf eine Schule mit 1500 Sch√ľlern. Demnach ist Ansteckungsgefahr bei ihm sehr hoch.

MfG
msech
msech
Fresh Boarder
Posts: 2
graphgraph
User Offline Click here to see the profile of this user
The administrator has disabled public write access.
 
#511
Aw: Aushebeln der Schulpflicht? 10 Years, 11 Months ago Karma: 0
Das ist schon schwierig alles.

Haben sie ihn impfen lassen? Falls ja, könnten sie ihn ja so lange Befreien bis die Impfung wirkt (also 2 Wochen) und dann wieder gehen lassen?

Wieviele Fälle sind denn schon an der Schule? Bei uns hat eine Schule zugemacht und da waren 18 Kinder und ein Lehrer infiziert.
Nicole
Fresh Boarder
Posts: 16
graphgraph
User Offline Click here to see the profile of this user
Gender: Female Birthday: 04/08
The administrator has disabled public write access.
 
#515
Aw: Aushebeln der Schulpflicht? 10 Years, 11 Months ago  
Das ist ja das Problem. Die Schule gibt keine Auskunft. Wir wissen es nur von den betroffenen Eltern. Auf einer anderen Schule sind offiziell 4 Fälle bekannt geworden. Eine Stufenfahrt ist bei uns auch wegen 2 Fälle vorzeitig abgebrochen worden.
Aber lt. Kinderärzte soll man die Schweinegrippe wie eine normale Grippe im Bett auskurieren. Allerdings soll der Krankheitsverlauf bei Kleinkinder wesentlich extremer sein.
Aber niemand kann uns eine Auskunft erteilen.

MfG
msech
msech

The administrator has disabled public write access.
 
#518
Aw: Aushebeln der Schulpflicht? 10 Years, 11 Months ago  
Hallo Msech,

meine Tochter (10 Jahre) liegt seit letzten Dienstag mit der Neuen Grippe flach. Am Mittwoch wurde sie getestet und am Donnerstag fr√ľh hat uns das Gesundheitsamt angerufen und mitgeteilt, dass es die Neue Grippe sei.
Die ersten Tage waren wirklich schlimm, sie hatte ab Dienstag morgen (ca. 05:00 Uhr) bis einschlie√ülich Donnerstag Nacht fast durchg√§ngig um die 40 ¬į Fieber, schlimme Kopf- und Gliederschmerzen, Husten, Halsweh, √úbelkeit und 2 x musste sie sich erbrechen (vermutlich von dem Husten). Am Freitag war sie fast fieberfrei und es ging ihr viel besser. Wir dachten schon, jetzt ist sie √ľber den Berg, aber am Samstag kam das Fieber nochmal zur√ľck und der Husten wurde immer schlimmer. Ein Anruf in der Kinderklinik beruhigte mich, da uns die Kinder√§rztin sagte, dass das ein normaler Verlauf der Grippe sei. Momentan schl√§ft sie noch. Ich muss dazu sagen, dass wir lediglich fiebersenkende Mittel gegeben haben, kein Tamiflu oder so.
In ihrer Klasse ist bisher noch ein Kind (offiziell) erkrankt, die Dunkelziffer ist aber auch nicht zu vergessen. Unsere große Tochter hat keine Symptome und ist, genauso wie mein Mann zur Schule bzw. Arbeit.
Es kann ja nicht jeder zu Hause bleiben, nur weil man vielleicht krank wird. Da m√ľsste ich mich ja immer in einem luftdichten Raum aufhalten. Klar verstehe ich die √Ąngste, besonders wenn man noch Kleinkinder oder S√§uglinge hat. Aber dann kann man wirklich nicht mehr einkaufen, oder sonstwohin gehen. Die Grippe (oder auch viele andere Viruserkrankungen wie z.B. Masern, Mumps, R√∂teln, Windpocken, etc.) kann man sich immer einfangen und leider ist das ganze Leben eben ein einziges Risiko.
Ich w√ľnsche euch allen viel Gesundheit, nicht vergessen, immer H√§nde waschen! Gru√ü Antje
Antje

The administrator has disabled public write access.
 
Go to topPage: 12345
Moderators: meinhardt
get the latest posts directly to your desktop
Apache2 Debian Default Page: It works
It works!

This is the default welcome page used to test the correct operation of the Apache2 server after installation on Debian systems. If you can read this page, it means that the Apache HTTP server installed at this site is working properly. You should replace this file (located at /var/www/html/index.html) before continuing to operate your HTTP server.

If you are a normal user of this web site and don't know what this page is about, this probably means that the site is currently unavailable due to maintenance. If the problem persists, please contact the site's administrator.

Configuration Overview

Debian's Apache2 default configuration is different from the upstream default configuration, and split into several files optimized for interaction with Debian tools. The configuration system is fully documented in /usr/share/doc/apache2/README.Debian.gz. Refer to this for the full documentation. Documentation for the web server itself can be found by accessing the manual if the apache2-doc package was installed on this server.

The configuration layout for an Apache2 web server installation on Debian systems is as follows:

/etc/apache2/
|-- apache2.conf
|       `--  ports.conf
|-- mods-enabled
|       |-- *.load
|       `-- *.conf
|-- conf-enabled
|       `-- *.conf
|-- sites-enabled
|       `-- *.conf
          
  • apache2.conf is the main configuration file. It puts the pieces together by including all remaining configuration files when starting up the web server.
  • ports.conf is always included from the main configuration file. It is used to determine the listening ports for incoming connections, and this file can be customized anytime.
  • Configuration files in the mods-enabled/, conf-enabled/ and sites-enabled/ directories contain particular configuration snippets which manage modules, global configuration fragments, or virtual host configurations, respectively.
  • They are activated by symlinking available configuration files from their respective *-available/ counterparts. These should be managed by using our helpers a2enmod, a2dismod, a2ensite, a2dissite, and a2enconf, a2disconf . See their respective man pages for detailed information.
  • The binary is called apache2. Due to the use of environment variables, in the default configuration, apache2 needs to be started/stopped with /etc/init.d/apache2 or apache2ctl. Calling /usr/bin/apache2 directly will not work with the default configuration.
Document Roots

By default, Debian does not allow access through the web browser to any file apart of those located in /var/www, public_html directories (when enabled) and /usr/share (for web applications). If your site is using a web document root located elsewhere (such as in /srv) you may need to whitelist your document root directory in /etc/apache2/apache2.conf.

The default Debian document root is /var/www/html. You can make your own virtual hosts under /var/www. This is different to previous releases which provides better security out of the box.

Reporting Problems

Please use the reportbug tool to report bugs in the Apache2 package with Debian. However, check existing bug reports before reporting a new bug.

Please report bugs specific to modules (such as PHP and others) to respective packages, not to the web server itself.

Sie sind hier  : Home Forum

Online

We have 69 guests online